Sprungmarken
Inhalt

Beitragsverlauf zum Thema: Stevens-Johnson-Syndrom - Tränende Augen

Beitrag vom16.09.2017 11:24

Hallo,

mit ca. 4 Jahren hatte ich das Stevens-Johnson-Syndrom. Nun bin ich 24 Jahre alt. Abgesehen von kaum sichtbaren Narben auf der Haut und schlechter Sehkraft leide ich seitdem unter extrem stark tränenden Augen.

Meine Augen sind sehr empfindlich und produzieren Tränenflüssigkeit ohne Ende und so muss ich ständig meine Augen mit einem Tuch trocknen. Vor allem bei Wind und kalten Temperaturen ist dies unerträglich.

Ich habe über die Jahre mehrere Augenärzte um Rat gefragt aber niemand konnte mir helfen. Ich möchte einfach nur, dass meine Augen nicht mehr so stark tränen.

Bereits von Augenärzten probiert ohne Erfolg:
- Spülung des Tränenkanals (insgesamt dreimal)
- Unzählige verschiedene Augentropfen

Gibt es hierfür eventuell operative Möglichkeiten? Gibt es vielleicht einen konkreten Augenarzt aus München und Umgebung, der mir da weiterhelfen kann?

Viele Grüße,
Granit

Beitrag vom23.09.2017 13:50

Hallo Granit,

ganz wichtig ist für Sie, dass Sie ausschliesslich konservierungsmittelfreie Augentropfen verwenden. Da ein Stevens-Johnson Syndrom relativ selten vorkommt, empfehle ich Ihnen, sich zusätzlich zur Betreuung durch Ihren niedergelassenen Augenarzt an einem Zentrum vorzustellen wie z.B. in der Augenklinik der Ludwig Maximilians Universität in München.
Alles Gute für Sie,
Ihre Dr. Daniela Claessens

Ihr Beitrag wird vor der Veröffentlichung durch das AMD-Netz Team geprüft. Deswegen kann es zu Verzögerungen kommen, bis ihr Beitrag veröffentlich wird.
Verwenden Sie Ihren Namen oder ein Pseudonym

Nach oben springen